Sein Name ist Hase.....

Eigentlich heißt er Jung, der Ex-Verteidigungsminister und Ex-Arbeitsminister von begrenzter Haltbarkeit, der nette Hesse. In Wahrheit heißt er Haase, denn der gute Mann weiß von nichts, wusste von nichts und kann sich das bis heute immer noch nicht erklären. Sagt er. Diese dumme Geschichte mit dem Luftschlag in Afghanistan gegen die Taliban, die zwei deutsche Bundeswehr-Tanklastzüge entführt hatten. Die Folgen sind klar: die Taliban durften nicht ungestraft davonkommen. Schlimmeres war zu verhindern - eine Attacke der Terroristen gegen unsere Soldaten. Oberst Klein entschied: Vergeltung. Gesagt , getan. Die Folgen sind bekannt, über 140 Tote, darunter viele Zivilisten. Über den vernichtenden Schlag gegen die Taliban wurde am nächsten Tag Meldung nach Berlin gegeben. Die Nachrichten wurden aber nicht so richtig bekannt, erreichten wohl auch die Adressaten nicht. Jedenfalls versicherte unser damaliger Verteidigungsminister voller Überzeugung, es habe keine zivilen Opfer gegeben. Es heißt, er habe Unterlagen nicht erhalten oder nicht gelesen, ungelesen weiter gereicht.

Dabei wäre es möglich, daß auch der damalige Außenminister Frank-Walter Steinmeier und die Bundeskanzlerin informiert gewesen sein könnten oder aber bewusst nicht informiert worden sind, bewusst, schließlich war Wahlkampf und man hatte anderes zu tun als sich mit solchen störenden Kolateralschäden zu befassen: dann hätten wir ein Hasentrio und Jung wäre nur das Bauernopfer gewesen. Freilich bleibt die Frage: wie blöd muss man sein, um sich so dumm zu stellen ?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0