Der Urknall - hausgemacht!

Das war der große Knalleffekt und vielleicht der Anfang vom Ende.  Ein Triumph der Wissenschaft.Wir sind dem Ursprung nahe - dem Ursprung der Welt, des Universums und damit auch unserer winzig kleinen Erde. Jubel im Schweizer Atomforschungszentrum CERN : eine Protonen-Kollission: bei annähernder Lichtgeschwindigkeit waren Bedingungen wie unmittelbar nach dem Urknall vor 13,7 Milliarden Jahren geschaffen worden. So können wir uns vielleicht erklären, was sich damals im Universum zugetragen hat. Es heißt, bei diesem Zusammenprall im Schweizer Bunker sei so etwas wie ein kleines Schwarzes Loch entstanden. Und es gibt Befürchtungen, es könne sich ausdehnen, vergrößern, wachsen, sich zu gewaliger Größe ausdehnen und schließlich die Erde verschlingen. Unvorstellbar?

Klar, sagen die Forscher, das sei purer Unfug.

Aber wenn doch? Dann wäre unser blauer Planet mit uns über Nacht  verschwunden - mit allen Alltagsproblemen: Gesundheitsreform, Laufzeit der Atomkraftwerke, Mitgliedschaft der Türkei in der EU, Managergehälter, Ehestreit, Unterhaltszahlungen, Autokauf, Ostern, Pfingsten etc. Einfach futsch! Da hilft kein Anruf des alten Johann Wolfgang Goethe, der seinen wildgewordenen Besen wieder in die Ecke zitieren will...... 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0